Sternsinger

Ansprechpartner Ludger Wöhle, Mail: ludger.woehle@st-heinrich-marl.de

Empfang der Marler Sternsinger

Zum Abschluss der diesjährigen Sternsingeraktion hatte die Marler Bürgermeisterin, Frau Heinrich, am Dienstag, 8.1.2008, jeweils eine Sternsingergruppe aus allen Gemeinden des Dekanats Marl zu einem Empfang ins Rathaus eingeladen. Für St. nahmen daran Giuliana Fischer, Lisa Hauke, Steve Hauke, Paul Heuwer, Christopher Wöhle und Gino Zanin teil.

Die durch Herrn Heek organisierte Veranstaltung begann mit dem "Schmettern" unserer Sternsinger-Hymne "Wir kommen daher aus dem Morgenland". Dabei wurde doch deutlich, dass selbst nach oftmaligem Singen während der eigentlichen Sternsingeraktion eine unbekannte Umgebung zu Verunsicherung führte: nach einer lautstarken ersten Strophe folgte eine etwas leisere Variante der zweiten Strophe. Beigefügt ist der Text, damit wir alle schon einmal für das nächste Jahr üben können.

Nachfolgend wurde der Bürgermeisterin der Jubiläumsstern vorgestellt. Hierzu lasen acht Kinder Texte vor, die über Herkunft und Intention jeder einzelnen Zacke berichteten. Dann wuchs die Spannung, denn Herr Heek lüftete nach und nach das Geheimnis um die Gesamtzahl der teilnehmenden Sternsinger im Dekanat (=> 468!) und den Gesamterlös der Sternsingersammlung: über 59.000 ! Frau Heinrich bedankte sich für den tollen Einsatz der Sternsinger und erhöhte mit einer eigenen Spende den Gesamterlös noch.

Der Segensspruch wurde dann im Sitzungssaal angeschrieben. Nicht nur Bürgermeisterin Heinrich wünscht, dass dieser Segen zu Sitzungen führt, die das Wohl unserer Stadt Marl und vor allem unserer Kinder und Jugend im Blick haben. Eine spontane kleine Fragestunde nutzten die Sternsinger dann, um offene und direkte Fragen an die Bürgermeisterin zu stellen, z.B. "Was machst Du, wenn Du wieder gewählt wirst?". Nach kurzem Schmunzeln versprach die Bürgermeisterin, dann weiterhin im Sinne des Segensspruches für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Marl zu arbeiten.

Nach dem obligatorischen Gruppenbild mit Dame und dem Lied "Stern über Bethlehem" lud die Bürgermeisterin die Sternsinger dazu ein, diesen erstmaligen Besuch im nächsten Jahr unbedingt zu wiederholen. Diesem Wunsch werden die Sternsinger gerne nachkommen, zumal es auch im Rathaus neben einer Marler Tasse einige Süßigkeiten für jeden gab.